Fundraising-Praxis vor Ort (lp)

coverDer Klassiker für Praktiker

Fundraising-Praxis vor Ort

Komplett aktualisierte und stark erweiterte sechste Auflage

Die meisten Vereine und die meisten sozialen, kulturellen, politischen und kirchlichen Organisationen wirken im örtlichen Bereich einer Gemeinde, einer Stadt oder eines Landkreises. Dabei sind sie immer stärker darauf angewiesen, zusätzliche Unterstützung in Form von Geldmitteln, Sachspenden, ehrenamtlicher Hilfe und Empfehlungen gegenüber Dritten einzuwerben.

Die dabei eingesetzten Instrumente des Fundraisings reichen von der Spendensammlung per Brief oder Anzeige über Kampagnen und Benefizveranstaltungen bis zu Förderanträgen an Stiftungen und Förderfonds. Die neue Ausgabe von Fundraising-Praxis vor Ort stellt als umfassendes Handbuch und Nachschlagewerk in 50 Kapiteln alle relevanten Fundraising-Instrumente und -Strategien vor. Mit zahlreichen Kurztipps, hunderten von Internetadressen, Praxisbeispielen und 87 Checklisten liegt der Fokus immer auf der konkreten Umsetzung in die Praxis. Dabei profitieren Sie vom Fachwissen und der Erfahrung von 28 Autorinnen und Autoren aus den verschiedensten Bereichen des gemeinnützigen Sektors.

Einsteiger im Fundraising und Studierende erhalten mit dem Buch einen systematischen Überblick. Erfahrene Fundraiser nutzen es als Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit. Diese sechste Auflage wurde völlig neu strukturiert, inhaltlich überarbeitet und erweitert. Sowohl Artikel zu neue Trends wie Crowdfunding und Social Investments wurden aufgenommen als auch Artikel zum Fundraising im Bereich der Bildung, der Kirchen, des Gesundheitswesens und der Kultur.

Sie profitieren von zahlreichen Vorteilen

  • Lernen Sie, welche Fundraising-Instrumente Ihnen zur Verfügung stehen und was Sie bei Ihrem Einsatz beachten müssen.
  • Orientieren Sie sich an über 70 Praxisbeispiele aus den Erfahrungen von anderen Organisationen.
  • Erleichtern Sie sich die Arbeit87 Checklisten helfen Ihnen, Fehler zu vermeiden und an alles Wichtige zu denken.
  • Profitieren Sie vom Praxiswissen von 28 anerkannten Fachautoren und ihren zahlreichen Tipps für die tägliche Praxis
  • Nutzen Sie das Buch als Nachschlagewerk mit einem umfassenden Stichwortregister.
  • Informieren Sie sich über neue Trends und Finanzierungsmöglichkeiten.

Über die Herausgeber:

Alexander GregoryAlexander Gregory ist juristischer Assessor, Politologe und Erwachsenenbildner. Seine umfassenden Erfahrungen im Fundraising sammelte er als langjähriger Geschäftsführer eines Bildungsverbandes, als Berater für soziale, kulturelle und umweltpolitische Organisationen sowie bei Stiftungsgründungen – und vor allem als Aktivist in Bürgerinitiativen. Er ist Koautor verschiedener Bücher und Newsletter sowie Mitinitiator und Beirat der interkulturellen Stiftung Kolibri

Torsten Schmotz ist Diplom-Kaufmann (Univ.). Er verfügt über mehr als sechzehn Jahre Erfahrung in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Finanzierung, Fördermittelakquise und Fundraising. Seine Agentur Förderlotse hat sich in den letzten fünf Jahren als unabhängiger Dienstleister auf die Fördermittelakquise für gemeinnützige Organisationen spezialisiert. Sie berät sowohl große Sozialunternehmen und Verbände wie auch kleine ehrenamtliche Initiativen beim strategischen Einwerben von Antragsmitteln. In Seminaren und Workshops gibt Torsten Schmotz sein Wissen regelmäßig weiter. Er ist außerdem Hochschuldozent an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, an der Evangelischen Hochschule Nürnberg, an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und am MCI in Innsbruck.

 

Fundraising-Praxis vor Ort wendet sich insbesondere an lokal und regional tätige Social-Profit-Organisationen mit folgenden Schwerpunkten:

  • Bildung und Qualifizierung
  • Menschen mit Behinderung oder Benachteiligung
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Altenhilfe und Gesundheit
  • Kinder, Jugendliche und Familien
  • bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt
  • Kunst und Kultur
  • Umwelt-, Natur- und Klimaschutz
  • internationale Zusammenarbeit
  • Entwicklungspartnerschaften
  • Geballtes Praxiswissen von 28 Experten in 50 Kapiteln

    Die Herausgeber und Autoren handeln jedes Thema / jede Methode in einem in sich abgeschlossenen Kapitel zusammenzufassen. Sie müssen Fundraising-Praxis vor Ort also nicht von vorne bis hinten durcharbeiten, um es optimal zu nutzen zu können, sondern können
    direkt zu dem Kapitel springen, welches Sie aktuell interessiert. Viele Strategien und Instrumente des Fundraisings sind mit weiteren Themen vernetzt. Aus diesem Grund finden Sie in fast jedem Kapitel Querverweise. Der Einsteiger in das Thema Fundraising ist schnell überfordert von der Vielzahl an Instrumenten und Strategien. Vor diesem Hintergrund wurde das Buch in fünf inhaltlich definierte Teile strukturiert:

    Teil 1: Bevor sie loslegen ‑ Fundamente des Fundraisings

    In diesem Teil erhalten Sie einen komprimierten Überblick über die zentralen Grundlagen erfolgreichen Fundraisings. Fundraising besteht nicht nur aus der Anwendung der richtigen „Techniken“, um Spender zu gewinnen. Ihre Organisation muss hinter Ihren Aktivitäten der Spendengewinnung stehen und Sie benötigen die Unterstützung Ihrer Führungsmannschaft. Zentrale Erfolgsfaktoren sind ein planerisches Vorgehen und die Integration der Öffentlichkeitsarbeit. Abschließend erhalten Sie einen ersten Überblick, welche typischen Finanzierungsbausteine Ihnen für gemeinwohlorientierte Aktivitäten zur Verfügung stehen. In der Praxis geht es darum, diese Bausteine entsprechend Ihrer Ziele und Rahmenbedingungen clever zu kombinieren.

    Teil 2: Spenden, Sponsoring und mehr – Klein anfangen, um schnell zu wachsen

    Hier lernen Sie verschiedenen Strategien und Instrumente kennen, die Sie einsetzen können, wenn Sie Privatpersonen, Unternehmen und Medien für Ihre Arbeit gewinnen möchten. Der Teil 2.1 Spendeninstrumente vor der Haustür umfasst dabei grundlegende Möglichkeiten wie zum Beispiel Mitgliedsbeiträge, Gründung von Förderkreisen, Spendenbriefe oder Benefizevents, welche für fast alle Spenden sammelnden Organisationen relevant sind. Der Teil 2.2 Spezielle Fundraising-Instrumente stellt weitere Möglichkeiten vor, beispielsweise das Einwerben von Großspenden und Erbschaften oder die eigenwirtschaftliche Betätigung. Hier ist häufig mit mehr Organisationsaufwand und längeren Planungs- und Umsetzungszeiträumen zu rechnen. Diese Instrumente nutzt man meist erst dann, wenn man erste Erfahrungen im Fundraising gesammelt hat.

    Teil 3: Antragsmittel ‑ Die Fördertöpfe sind gut gefüllt

    Kommunen, Ministerien, Stiftungen oder die Soziallotterien (wie die Aktion Mensch) vergeben Ihre Zuwendungen in der Regel nur auf Antrag. Was viele nicht wissen: Die Summe dieser Antragsmittel ist weite höher, als die der durchschnittlichen Einnahmen aus Spenden und Sponsoring! Wie Sie passende Förderquellen recherchieren und wie Sie Ihre Aktivitäten und Ihr Konzept in einem überzeugenden Förderantrag darstellen, erfahren Sie in Teil 3.1 Antragsmittel gezielt einwerben. In Teil 3.2 Antragsmittel vor der Haustür, erhalten Sie einen Überblick über die Fördermöglichkeiten, die sich mit relativ wenig Aufwand einwerben lassen. Es gibt aber auch Fördermittelquellen, welche einen größeren Einsatz erfordern, wie zum Beispiel die Europäischen Förderprogramme. Dabei geht es aber dann auch meist um deutlich höhere Summen. Diese Finanzierungsquellen stellen wir in Teil 3.3 Antragsmittel für Fortgeschrittene vor.

    Teil 4: Organisatorisches ‑ Sich die Arbeit leichter machen

    Das Fundraising erfordert viel Einsatz und ist oft die schweißtreibende Arbeit von wenigen. Viele Einsteiger machen den Fehler, dass sie angesichts der Herausforderungen in Aktionismus verfallen und wertvolle Arbeitszeit verschwenden, weil Sie alles selbst machen möchten. In diesem Teil zeigen die Fachexperten, inwieweit der Einsatz von Softwarelösungen und die Zusammenarbeit mit spezialisierten Dienstleistern Sie nachhaltig entlasten kann und den Erfolg Ihrer Maßnahmen deutlich verbessert. Zusätzlich werfen wir einen Blick auf übergreifende Themen: Welche rechtlichen Vorgaben müssen Sie beachten, welche ethischen Fragen stellen sich und welche Qualifizierungsmöglichkeiten gibt es im Fundraising?

    Teil 5: Fundraising in ausgewählten Branchen

    Die meisten in diesem Buch vorgestellten Strategien und Instrumente gelten übergreifend für alle Organisationen, die sich für das Gemeinwohl engagieren. Aber es gibt für bestimmte Arbeitsbereiche auch Besonderheiten. Beispielsweise sind für Schulen und Hochschulen die ehemaligen Schüler und Studenten (die so genannten Alumni) eine besonders wichtige Zielgruppe. Im Teil 5 geben Experten aus folgenden Branchen Einblick in Ihre Fundraising-Erfahrungen: Schulen, Hochschulen, Gesundheitswesen, Kultur, Kirchen, Museen und politische Bildung.

    Nützliches zum Schluss

    In einem Nachschlagewerk ist das Schlagwortregister eines der meistgenutzten Bereiche. Zusätzlich finden Sie hier auch ein Verzeichnis aller Checklisten. Möchten Sie bestimmte Themen vertiefen, dann hilft Ihnen das Literaturverzeichnis weiter. Möchten Sie mehr über die Autoren und die vier Organisationen erfahren, welche die Herausgeberschaft beauftragt haben, dann werfen Sie einen Blick in den Autoren-/Herausgeberbereich.

    Ein Handbuch und Nachschlagewerk für die Praktiker des Fundraisings

    Fundraising-Praxis vor Ort wendet sich grundsätzlich an alle Engagierten aus dem gemeinnützigen und öffentlichen Bereich, die für ihre Organisationen und Aktivitäten nachhaltig die Finanzierung sichern wollen. Fundraising kann für die unterschiedlichsten Aktivitäten genutzt werden, egal, ob Sie als kirchliche Gruppe außerschulische Jugendarbeit anbieten, als Bürgerinitiative gegen eine Stromtrasse aktiv sind, ein internationales Chorfestival organisieren, als öffentliche Schule die Erweiterung der Bibliothek finanzieren, in Ihrer Stadt ein Hospiz gründen möchten oder in Südamerika ein Selbsthilfeprojekt für Bauern unterstützen.

    Folgende Verantwortliche von gemeinwohlorientierten Organisationen und Projekten benötigen dieses Praxiswissen im Bereich Fundraising:

    • Vorstände, Geschäftsführer und Führungskräfte
    • Verantwortliche für die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Marketing, Spendengewinnung, Fördermittelakquise und Finanzen

    Dabei ist es unerheblich, ob Sie ein kleinerer, ausschließlich ehrenamtlich getragener Verein sind oder ein großer Regionalverband beispielsweise des Roten Kreuzes oder der Caritas mit mehreren hundert Mitarbeitern. Haben Sie erstmals Aufgaben im Fundraising-Bereich übernommen, dann beantwortet Fundraising-Praxis vor Ort alle wichtigen Fragen zu den Einsatzmöglichkeiten und zur Anwendung der verschiedenen Instrumente und Methoden. Dabei unterscheiden wir bewusst Aktivitäten „vor der Haustür“, welche sich von Einsteigern gut umsetzen lassen, von Aktivitäten für Fortgeschrittene.

    Fundraiser mit mehr Erfahrungen werden dieses Buch als Nachschlagewerk und (mithilfe des Schlagwortregister) als Lexikon für die tägliche Praxis nutzen oder sich damit in neuere Themen wie zum Beispiel Online-Fundraising und Crowdfunding einarbeiten.

    Neues in der sechsten Auflage

    Fundraising-Praxis vor Ort ist die Weiterentwicklung der Vorgängerausgaben mit den Titeln Fundraising in Süddeutschland; Fundraising in Nordrhein-Westfalen und Fundraising in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Neben Alexander Gregory hat nun Torsten Schmotz, Experte für Fördermittelgewinnung, die Herausgeberschaft übernommen.

    In dieser sechsten Auflage wurde das gesamte Werk grundlegend überarbeitet, neu strukturiert und deutlich erweitert. Besonders wichtig war es den Herausgebern, durch die Gewinnung von zusätzlichen Fachautoren den Erfahrungsschatz für die Leser deutlich zu erweitern.

    Die bestehenden Kapitel wurden überarbeitet, aktualisiert und oft völlig neu geschrieben. Neue Kapitel behandeln das branchenspezifische Fundraising für die Bereiche Schule, Hochschule, Gesundheitswesen, Kultur, Kirchen, Museen und politische Bildung. Im neuen Teil 4 Organisatorisches – Sich die Arbeit leichter machen gibt es nun eigene Kapitel zu den Themen notwendige Personal-, Sach- und Finanzressourcen, Zusammenarbeit mit Dienstleistern und Qualifikationsmöglichkeiten. Mit den Kapitel Soziale Investoren und
    Crowdfunding und in vielen anderen Passagen des Buches berücksichtigen wir aktuelle Entwicklungen im Fundraising.

    Weitere Inhalte zum Download

    Wenn Sie weitere Details über die Inhalte von Fundraising-Praxis vor Ort erfahren möchten, können Sie diese hier als PDF herunterladen:


    Alle Daten im Überblick

    • 540 Seiten im Format 172 x 240 mm
    • strapazierfähige und hochwertige Ausstattung mit Hardcover
    • ISBN 978-3-940865892
    • Lieferung auf Rechnung – 14 Tage Ansichtsfrist
    • Preis: 39,00 Euro inkl. 7 % MwSt.
    • versandkostenfrei

    Bestellung Fundraising-Praxis vor Ort

    • AGB Datenschutzbestimmungen Kundenrechte

    Testgarantie
    Sie bestellen ohne Risiko: 14 Tage haben Sie Zeit, unser Angebot unverbindlich zu testen. Wenn es Ihnen nicht zusagt, können Sie Ihren Auftrag innerhalb der Testzeit schriftlich ohne Angabe von Gründen und durch Rücksendung der Lieferung widerrufen.

    Zur Bestellung können Sie das Formular benutzen oder unseren Kundenservice anrufen, Telefon: 09874 – 322 516. Oder bestellen Sie formlos per E-Mail: shop@foerder-lotse.de.