e-recherche

Fit für die Fördermittelrecherche

Der neue E-Learning-Kurs für Verantwortliche und Engagierte von gemeinnützigen Organisationen

  • Sie suchen nach Fördermöglichkeiten für Ihre gemeinnützige Organisation?
  • Sie möchten finanzielle Unterstützung für ein Vorhaben im Bereich Bildung, Soziales, Gesundheit, Kunst und Kultur, Sport, Umweltschutz, internationale Zusammenarbeit oder bürgerschaftliches Engagement?
  • Sie wissen nicht, wo Sie mit der Suche anfangen sollen?
  • Sie sind schon mal bei der Recherche in den diversen Fördermitteldatenbanken verzweifelt, weil auch nach stundenlanger Suche kein passender Förderer dabei war?

Dann sind Sie hier genau richtig: Hier finden Sie den Online-Videokurs, der Sie für eine effiziente Suche nach Fördermitteln fit macht.

Endlich Durchblick im Förderdschungel! In unserem Online-Videokurs erhalten Sie die Landkarte und den Kompass, mit denen Sie möglichst schnell zu den für Sie relevanten Fördermöglichkeiten kommen.


Mit unserem E-Learning-Angebot bestimmen dabei Sie, wann und wo Sie lernen.

Sie benötigen lediglich einen PC, ein Notebook, ein Tablett oder ein Smartphone mit einer Internetverbindung.


Wir machen Sie fit:

  • wie Sie einen Überblick über den Förderdschungel mit seinen tausenden von Fördermöglichkeiten bekommen.
  • welche Informationen über das Vorhaben notwendig sind, um gezielt suchen zu können.
  • welche Informationsquellen Sie für die Identifikation von Förderern im lokalen und regionalen Umfeld nutzen können.
  • welche Recherchemöglichkeiten es für die Förderbereiche öffentliche Hand, Europäische Union, Lotteriemittel, Förderstiftungen und Förderfonds gibt.
  • wie Sie am besten mit Förderdatenbanken und Förderverzeichnissen arbeiten.
  • wie Sie ein eigenes Förderverzeichnis aufbauen.
  • wie Sie den Überblick bewahren in einem Fördermarkt, der beständig in Bewegung ist.

Der Online-Kurs ist gut und sinnvoll strukturiert aufgebaut. Mir gefällt der umfassende Überblick über die Fördermöglichkeiten zu Beginn und die konkreten Bedingungen und Tipps für die Arbeits- und Vorgehensweise einer Recherche am Schluss. Es waren immer wieder gute Tipps dabei, auf die man achten sollte. Die Transferaufgaben sind sehr gut ausgewählt.
Evi Thomma-Schleipfer – Katholischer Dt. Frauenbund Diözesanverband Augsburg


Für diese Fach- und Führungskräfte ist unser Angebot entwickelt:

Verantwortliche von gemeinnützigen Wohlfahrtsorganisationen, Verbänden, Bildungseinrichtungen, Kirchen, Kommunen, Vereinen, Initiativen, Agenturen und Beratungsunternehmen, die für die Projekte und Aktivitäten ihres Trägers nach passenden Fördermöglichkeiten recherchieren müssen.

Thematisch werden die Bereiche Bildung, Soziales, Umweltschutz, Kunst und Kultur, bürgerschaftliches Engagement, Sport und internationale Zusammenarbeit abgedeckt.


Sie haben das Gefühl, der Kurs könnte Ihnen weiterhelfen?

Als Teilnehmer/-in des Online-Videokurses erhalten Sie:

  • acht Lektionen, jeweils mit 2 bis 3 Videos vollgepackt mit Erklärungen, Beispielen aus der Praxis und konkreten Anleitungen.
  • Zugang zu zwei Lektionen pro Tag. Zur gründlichen Bearbeitung einer Lektion benötigen Sie zwischen 40 und 60 Minuten. Den gesamten Kurs können Sie in minimal vier Tagen abschließen. Sie können sich aber auch länger Zeit lassen. Der Videokurs ist insgesamt 12 Monate für Sie freigeschaltet.
  • Downloadmöglichkeit aller Präsentationsfolien. Damit können Sie alle wichtigen Punkte während der Videos mitzuschreiben.
  • über 120 Internetlinks zu den wichtigsten Informationsquellen und Fördermittelverzeichnissen im gemeinnützigen Bereich.
  • eine Checkliste für die Recherche und zwei Formularvorlagen für die Unterstützung Ihrer praktischen Arbeit.
  • Transferaufgaben am Ende jeder Lektion, mit denen Sie das Gelernte direkt in Ihre Praxis umsetzen können.
  • Nutzung des kurs-eigenen Forums und des Kommentarbereichs, in dem Sie sich mit den Kollegen und Kolleginnen austauschen können und Ihnen Fragen durch die Lehrgangsleitung beantwortet werden.
  • ein Teilnahme-Zertifikat, das Ihnen bestätigt, dass sie alle Lektionen des Kurses durchgearbeitet haben.
  • Bonus: 30 Tage unbegrenzter Zugang* zum Förderlotse Fördermittelführer Online mit Recherchemöglichkeit der 700 wichtigsten Förderquellen für gemeinnützige Arbeit in Deutschland im Wert von 28,50 Euro.

Viele hilfreiche Tipps und Tricks. Oftmals einfache Ideen, auf die ich aber nicht gekommen wäre. Super Anregungen für die Arbeit!
Anja Parusel – ISG Jugendhilfe gGmbH Traunreut


Ihre Investition:

Ihren individuellen Zugang zum Kurs erhalten Sie bei einer Bestellung bis zum 30. Juni 2019 zum Einführungspreis von 148 Euro (inkl. 19% MwSt.). Ab 1. Juli gilt unser Standardpreis von 198 Euro.

Damit haben Sie 12 Monate unbeschränkten Zugang zu allen Lektionen des Kurses. Alle Lektionen können in diesem Zeitraum beliebig oft von Ihnen genutzt werden. Den Zugang erhalten Sie sofort nach Abschluss des Bezahlvorgangs.

Gutscheincodes können Sie auf der Bestellseite eingeben.


Inhalte des E-Learning-Kurses im Detail:

  1. Überblick im Dschungel – Gliederung des Fördermarktes
    Struktur des privaten und öffentlichen Fördermittelmarktes
    Förderung als Austauschbeziehung auf Augenhöhe
    Kommunikationsverhalten der Förderer
  2. Gut gezielt – Vorbereitung der Recherche
    Recherche als Teilprozess der Mittelakquise
    Konzeptionelle Berücksichtigung von Ausschreibungskriterien
    Notwendige Informationen über das zu fördernde Projekt
  3. Vor der Haustür – interne und lokale Informationsquellen
    Bestehende Beziehungen gehen über KaltakquiseGezielte interne Analyse Die beste Informationsquelle zum lokalen Fördermarkt
  4. Recherche in Verzeichnissen der öffentlichen Hand
    Die zentrale Fördermitteldatenbank für staatliche Zuschüsse
    Weitere Informationsangebote öffentlicher Stellen
  5. Recherche in den Verzeichnissen für Stiftungen und Lotteriemittel
    Die besten StiftungsverzeichnisseInformationsangebote der Lotterien
  6. Recherche in thematischen Verzeichnissen
    Onlinedatenbanken, Übersichten und Verzeichnisse in Buchform
  7. Stufenweise zum Ergebnis – Arbeitsschritte der Recherche
    Arbeit mit elektronischen Datenbanken, Definition von Selektionskriterien
    Der zweite Schritt der Recherche: Qualifizierung und Verifizierung
  8. Am Ball bleiben – Informationssammlung und das eigene Förderverzeichnis
    Informationsquellen für Neuigkeiten aus dem Fördermittelmarkt
    Möglichkeiten einer organisationsinternen FördermitteldatenbankErfahrungsaustausch: Chance oder Risiko?

Ich konnte meine Lernziele voll und ganz erreichen. Der Kurs hat meine Erwartungen übertroffen.
Bernd Schlag – Gesellschaft für Umweltbildung Weinheim


Über den Autor und Kursleiter Torsten Schmotz:

Torsten Schmotz, Diplom-Kaufmann (Univ.), verfügt über mehr als achtzehn Jahre Erfahrung in den Bereichen Finanzierung, Fördermittelakquise und Fundraising.

Als Fördermittelexperte gibt er sein umfangreiches Praxiswissen regelmäßig in Seminaren und Workshops weiter. Er hat Erfahrung als Hochschuldozent u. a. an der Evangelischen Hochschule Nürnberg, an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und am MCI in Innsbruck. Als Berater unterstützt er namhafte Non-Profit-Organisationen bei der Gewinnung von Fördermitteln. Ein Schwerpunkt der Beratungstätigkeit ist die Recherche von Fördermitteln.

Ende 2009 gründete Torsten Schmotz die Agentur Förderlotse, die sich als erster unabhängiger Dienstleister auf die Fördermittelakquise ausschließlich für gemeinnützige Organisationen spezialisiert hat.

* Der Zugang wird automatisch am nächsten Werktag nach Ihrer Buchung des Online-Videokurses für Sie eingerichtet. Eine Verschiebung des Starttermins ist leider nicht möglich. Eine Verrechnung mit bereits laufenden oder zukünftigen Zugängen zum Förderlotse Fördermittelführer Online ist ausgeschlossen.