Europäischer Sozialfonds ESF 2021 bis 2027

 

Online-Seminar mit Video-Aufzeichnung

Der neue Europäische Sozialfonds (ESF) für Deutschland 2021-2027

Was können Einrichtungen der gemeinnützigen Sozialwirtschaft an Fördermöglichkeiten erwarten?

Mit Beginn der neuen Förderperiode 2021 bis 2027 werden die großen europäischen Förderprogramme überarbeitet und mit neuen Bedingungen aufgelegt. Viele gemeinnützige Träger der freien Wohlfahrt mit Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Arbeitsmarktpolitik und der arbeitsmarktbezogenen Sozialarbeit warten ungeduldig auf die neuen Rahmenbedingungen der Strukturfonds Europäischen Sozialfonds (ESF) und Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Die meisten Programme sind kurz vor der endgültigen Verabschiedung. Erfahrungsgemäß sind die Ausschreibungstermine häufig sehr kurz angesetzt, so dass man sich so früh wie möglich auf die neuen Anforderungen und Themenschwerpunkte vorbereiten sollte.

Mit unserem 90-minütigen Onlineseminar bekommen Sie vom führenden Experten für den Europäischen Sozialfonds (ESF) in Deutschland und Verhandlungsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege einen detaillierten Einblick in den aktuellen Stand der Vorbereitungen.

Erfahren Sie welche Veränderungen in den einzelnen Programmbereichen zu und welche neuen Förderschwerpunkte zu erwarten sind und wie sich die Antragstellung verändern soll.

Die Schwerpunkte des Online-Seminars

  1. EU-Haushalt 2021-2027 und das Budget des ESF+
  2. Thematische Konzentration im ESF+
  3. Budget des ESF+ in Deutschland
  4. REACT-EU (zusätzliche EU-Mittel) für die aktuelle Förderperiode 2014 – 2020, verlängert bis 2023, zur Abfederung der Auswirkungen der Corona-Pandemie, in Deutschland
  5. REACT-EU in Deutschland auf Bundes- und Landesebene
  6. Das ESF+-Bundes-OP und dessen strategische Ausrichtung und Programme
  7. Relevante ESF+-Programme für Einrichtungen der gemeinnützigen Sozialwirtschaft
  8. Was wird aus dem Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP)
  9. Das neue IT-gestützte Antragsverfahren
Andreas Bartels, Experte der BAGFW für den Europäischen Sozialfonds für Deutschland

Der Experte für den Europäischen Sozialfonds ESF in Deutschland

Andreas Bartels hat jahrzehntelange Erfahrung als Referent für europäische Förderpolitik bei Trägern der Wohlfahrt, beim Bundesverband der AWO und bei der Diakonie Deutschland. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt in der Integration von sozialpolitischen Fragestellungen in die europäische Förderpolitik.

Als Mitglied im Bundesbegleitausschuss und Leiter der AG Strukturfonds der „Freien Wohlfahrtspflege“ arbeitet er eng mit den Verantwortlichen in den Bundesministerien zusammen und unterstützt die Sozialwirtschaft bei der Erschließung des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Das Online-Seminar live erleben oder zeitunabhängig die Videoaufzeichnung nutzen:

Der Termin des Online-Seminars ist Dienstag, der 27. April 2020 von 14:30 bis 16:00 Uhr

Vom Online-Seminar erstellen wir eine Videoaufzeichnung, die Sie zu einem beliebigen Zeitpunkt und beliebig oft ansehen können. Nutzen Sie dafür ebenfalls unser Anmeldeformular. Für alle Käufer des Videos besteht die Möglichkeit, dass Sie inhaltliche Fragen per E-Mail an den Referenten stellen können.

Ihre Investition:

Für die Teilnahme am Online-Seminar inklusive der Nutzung der Videoaufzeichnuing berechnen wir 57,00 Euro (inkl. 19% MwSt.)

Am einfachsten ist die Bezahlung über SEPA-Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal auf unserer Online-Seminar-Plattform: Link zu Online-Seminar-Plattform > Webinar buchen. Auf diesem Weg können Sie auch kurzfristig vor Beginn des Online-Seminars buchen.

Wenn die oben genannten Zahlungsmöglichkeiten nicht in Frage kommen, können wir Ihnen hier eine Bezahlung auf Rechnung über unseren Kundenservice anbieten.

Bitte beachten Sie: Hier ist eine Buchung aber nur bis 48 Stunden vor dem Seminarbeginn möglich! Nach Bestätigung der Buchung erhalten Sie einen Gutscheincode, mit dem Sie sich für den Zugang registrieren müssen.

Der direkte Kontakt zu unserem Kundenservice:

Haben Sie Probleme, das Formular auszufüllen oder weitere Fragen, dann kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

Telefon: 09874-322 516
Fax: 09874-322 474
E-Mail: seminare@foerder-lotse.de